immergrune-heckenpflanzen

Immergrüne Heckenpflanzen

Ist es nich schön, wenn der Garten sowohl im Sommer als im Winter grün und frisch aussieht? Immergrüne Heckenpflanzen sind in dieser Hinsicht genau das Richtige. Sie sind zu jeder Jahreszeit mit einem grünen Laub versehen und die Blätter bleiben somit permanent an der Hecke oder am Strauch hängen. Eine immergrüne Heckenpflanze hat zudem multifunktionelle Eigenschaften. Sie gilt als solider Sicht-, Wind-, und Schallschutz. Somit können Sie das ganze Jahr hindurch, sowohl im Garten als auf der Terrasse, viel Freude an Ihrer Privatsphäre haben.

Semi-Immergrün: was bedeutet das?

Neben immergrünen Heckenpflanzen gibt es auch Heckenpflanzen, die als semi-immergrün bezeichnet werden. Solche Hecken verlieren im Winter nur teilweise ihre Blätter. Meistens nur bei sehr kaltem Wetter. Man beobachtet, dass sie kurz ihr Laub abwerfen und dann schnell wieder verjüngen. Ein gutes Beispiel ist der Liguster. Bei strengem Frost, könnte diese Heckenpflanze ihre Blätter abwerfen. Im Frühling kommen sie jedoch direkt wieder zum Vorschein. Genauso ähnlich wirkt es bei der Buche. Eine Buchenhecke ist im Winter nicht mehr grün, aber die Blätter bleiben trotzdem vertrocknet an den Ästen hängen. Eine sommergrüne Buchenhecke wirkt ohne weiteres als dekorativer Sichtschutz, obwohl sie als laubabwerfende Heckenpflanze bezeichnet wird. Ist die Buche eine immergrüne Pflanze? Und ist die Hainbuche eine immergrüne Pflanze?

Welche immergrüne Heckenpflanzen gibt es?

Wenn Sie eine immergrüne Heckenpflanze für Ihren Garten suchen, gibt es eine breite Skala an Möglichkeiten. Zu den beliebten immergrünen Heckenpflanzen gehören zum Beispiel der Kirschlorbeer, die immergrüne Berberitze oder die Stechpalme. Auch Koniferen, wie die Eibe oder die Thuja werden als immergrün bezeichnet.

Manche immergrünen Heckenpflanzen wachsen besonders schnell. Denken Sie zum Beispiel an den Kirschlorbeer. Er kennzeichnet sich durch ein frisches, glänzendes Blattwerk. Auch die Thuja gilt als schnellwachsende Heckenpflanze. Sie hat zudem angenehm weiche Nadeln und einen herrlichen Duft.

Andere beliebte, immergrüne Heckenpflanzen sind zudem der Feuerdorn oder die Glanzmispel. Der Feuerdorn ist mit dekorativen, roten, orangenen oder gelben Beerenfrüchten versehen und eignet sich für eine recht große Hecke.

Die Glanzmispel wächst sowohl hoch als breit und im Herbst entwickelt sie beerenartige Früchte, die natürlich sehr dekorativ wirken.

Auch der Buchsbaum sollte erwähnt werden. Er gilt als richtiger Klassiker und ist sehr anspruchslos. Er eignet sich gut zum begrenzen von Beeten und man kann ihn in eine schöne, kunstvolle Form schneiden. Eine Buchsbaumhecke ist außerdem pflegeleicht und sieht auch im Kübel schön aus. Als Alternative können Sie sich die japanische Stechpalme einmal überlegen. Sie ist weniger anfällig für Buchsbaumkrankheiten und sie eignet sich ebenfalls gut für den Formschnitt. Das ovale, schimmernde Blatt wirkt das ganze Jahr hindurch reizend.

Wussten Sie übrigens, dass auch Bambus als immergrüne Heckenpflanze bezeichnet wird? Diese exotische Heckenpflanze wirkt dekorativ und kann sehr hoch werden. Sie gibt sogar im Winter ein asiatisches Flair an Ihren Garten. Klicken Sie auf immergrüne Hecke: Bambus, wenn Sie mehr erfahren wollen.