Blickdichte Hecke

Sie möchten eine natürliche Hecke in Ihrem Garten haben. Das ist schön. Diese Hecke sollte aber auch blickdicht sein und sehr grün. In diesem Fall sollten Sie sich einmal über die Auswahl der blickdichten Hecken informieren. Diese immergrünen Heckenpflanzen sind durchgehend gut verzweigt und bilden einen optimalen Schutz vor Wind oder ungewünschten Blicken der Nachbarn. Wussten Sie übrigens schon, dass eine blickdichte Hecke vor Bodenverdünstung schützt und als Speicher für Regenwasser gilt? Eine Hecke ist somit ein wichtiges Element im Garten. Darüber hinaus ist sie ebenfalls im Stande, um Abgase und andere Schadstoffe zu filtern. Ideal, fall Sie einen Garten mitten in der Innenstadt haben und ständig mit schädlichen Stoffen von Autos zu tun haben. Nicht zuletzt fühlen auch Vögel und Kleintiere sich in einer blickdichten Hecke sehr wohl und beschützt. Wenn alles gleich viel schneller gehen soll, dann klicken Sie einfach auf immergrüne Fertig-Hecke oder auf Wissenswertes zum Efeu.

Wozu dienen blickdichte Hecken?

Wenn Sie eine blickdichte Hecke bevorzugen, sollten Sie natürlich erst einmal wissen, wie man den Garten einteilen möchte und wo die blickdichte Hecke genau stehen soll. An erster Stelle sorgen blickdichte Hecken nämlich dafür, dass der Garten eine Struktur bekommt. In den meisten Gärten ist ein Rasen oder eine Fläche aus Steinen vorhanden. Intuitiv wird dann nur die Grundstücksgrenze bepflanzt, wodurch man gut sieht wo der Garten aufhört und man den Überblick nicht verliert. Das Grundstück ist schön abgetrennt aber wirkt hierdurch vielleicht noch ein wenig monoton. Wenn Sie den Garten etwas lebendiger machen möchten, werden Ihnen gezielte Verengungen oder einzelne Räume empfohlen. Diese Verengungen und Räume können sehr gut mit einer blickdichten Hecke erreicht werden. Wenn Sie mehr erfahren wollen, dann klicken Sie auf Gartengestaltung oder auf Gartenideen mit immergrünen Hecken.

Mit einer blickdichten Hecke können Sie auch gut Blumeninseln, blühende Beete oder Solitärbäume betonen. Das sorgt für Höhe und weckt Interesse. Denken Sie in diesem Fall an eine Buchsbaumhecke oder an eine japanische Stechpalme. Diese immergrünen Hecken bleiben relativ niedrig und wirken sehr abwechslungsreich. Klicken Sie einfach auf Bildet die japanische Stechpalme eine immergrüne Hecke?, wenn Sie mehr erfahren wollen.

Welche Heckenpflanzen eignen sich für blickdichte Hecken?

Neben dem Buchsbaum und der japanischen Stechpalme gibt es natürlich noch andere Sorten, die sich ausgezeichnet als blickdichte Hecke eignen. Sorten wie der Liguster, die Eibe, der Lebensbaum, die Stechpalme, der Kirschlorbeer und die Scheinzypresse sind ein gutes Beispiel hierzu. Manche Sorten sind ebenfalls als praktische Fertig-Hecke zu erhalten. Somit können Sie in ein oder zwei Tagen schon von einer grünen Hecke genießen.

Der Buchsbaum ist natürlich ein richtiger Klassiker. Achten Sie darauf, dass der Buchsbaum zwar eine blickdichte Buchsbaumhecke bildet und gut verzweigt, aber sehr langsam wächst. Sie brauchen in dieser Hinsicht also ein wenig Geduld.

Dies ist auch bei der Eibe der Fall. Die langlebige Heckenpflanze kann bei guter Pflege sehr alt und hoch werden, aber für einen soliden Sichtschutz müssen Sie noch einige Jahre warten.

Kirschlorbeerhecken gibt es in vielen, interessanten Sorten, wobei vor allem der Kirschlorbeer ‘Rotundifolia’ und ‘Herbergii’ sich ausgezeichnet als blickdichte Hecke eignen. Schauen Sie sich einfach einmal nach den Möglichkeiten um!